Zukunftsorientierte Energie-
politik – sicher, umweltfreund-
lich und bezahlbar.

Nicht erst seit den dramatischen Ereignissen in Japan haben wir in Ludwigsburg eine Wende in der Energiepolitik eingeschlagen. Bereits im Jahr 2004 haben wir dieses Thema in unserem Stadtentwicklungs-
konzepts in den Focus genommen. Zusammen mit externen Fachleuten, sachkundigen Bürgerinnen und Bürgern, dem Gemeinderat und der Stadtverwaltung haben wir uns mehrfach intensiv mit unseren Chancen und Herausforderungen beschäftigt. Wir wollen eine Energieversorgung in Ludwigsburg, die sicher, umweltgerecht und bezahlbar ist. Den Gesamtrahmen liefert ein umfassendes Energiekonzept für alle Verbraucher von Energie in unserer Stadt.


Wir kennen unseren heutigen Energieverbrauch der privaten Haushalte, des Verkehrs und der Wirtschaft. Und wir kennen bereits unsere Potentiale für Erneuerbare Energien in der Strom- und Wärmeerzeugung. Und was den Verkehr anbelangt, setzen wir auf nachhaltige Mobilität, d.h. auf eine noch stärkere Verlagerung des Verkehrs auf ÖPNV und Radwege. Und wir sind bereits auf Landes- und Bundesebene Modellkommune für E-Mobilität. Ludwigsburg "elektrisiert"!

Unser Energiekonzept weist den Weg, wie wir den derzeitigen CO2-Ausstoß von 7 to/Einwohner/a auf unter 2 to/a senken können. Ein sehr ambitioniertes Ziel, dass wir durchaus erreichen können, allerdings nur dann, wenn alle Akteure vor Ort mitziehen. Dafür wollen wir alles tun!

Wir haben aber nicht nur über die Energieversorgung der Zukunft diskutiert, sondern können bereits erste Umsetzungserfolge verbuchen: Das größte Biomassekraftwerk Baden-Württembergs zur Strom- und Wärmegewinnung steht in Ludwigsburg und erzeugt seit 1 ½ Jahren Wärme und Strom. Damit decken wir bereits 70 Prozent des Wärmebedarfs unserer Fernwärme ab und ersetzen jährlich 7,5 Mio Liter Heizöl.

Die Einsparung von Energie in Wohn- und Betriebsgebäuden und in industriellen Fertigungsprozessen setzt ebenso wie der verstärkte Einsatz regenerativer Energien hohe Kompetenz voraus. Gemeinsam mit der Wirtschaftsföderung der Region Stuttgart und Gründungspartnern des Vereins Energetikom haben wir deshalb ein Kompetenzzentrum eingerichtet, welches Ingenieurswissen, Handwerk, Industrie, Handel, Wissenschaft und qualifizierte Fortbildung miteinander vernetzt.

Als eine der europäischen Vorreiterstädte der nachhaltigen Stadtentwicklung konnten wir von Anfang an auf ein Netzwerk anderer europäischer Städte setzen, die ebenfalls Innovationen und Umsetzungen auf dem Energiesektor vorantreiben. Damit profitieren wir in vielfältiger Weise, vom Erfahrungsaustausch bis hin zu verschiedenen EU-Förderprogrammen.

Erste Baugebiete versorgen wir zwischenzeitlich schon überwiegend mit regenerativen Energien, sei es aus Biomasse oder der Geothermie. Auch Biogasanlagen befinden sich schon in der Planung unserer Stadtwerke.

Wichtig ist uns, dass wir die Grundsäulen nachhaltiger Stadtentwicklung auch auf dem Energiesektor zum Tragen bringen: die Berücksichtigung der ökologischen, ökonomischen und der sozialen Aspekte. Wir müssen die Erhaltung von Arbeitsplätzen ebenso im Auge haben wie die Geringverdiener und manche Rentner, die teilweise schon heute ihr Geld genau einteilen müssen.

Die Ludwigsburger Energieagentur ( LEA ) berät Sie mit einer kostenlosen Erstberatung. Nehmen Sie davon gerne Gebrauch oder arbeiten Sie mit in den Energie-Arbeitskreisen, in denen sich versierte Fachleute und engagierte Bürgerinnen und Bürger zusammenfinden. Lassen Sie uns gemeinsam handeln - jetzt!